Welcome

Die Stadt wird zum Konzertsaal

Totentanz

Das ist der ultimative Tanz auf dem Vulkan, die Feier des Lebens an der Grenze der Existenz. Genau das richtige Motto für den Spielzeitauftakt von MusikImPuls – umgesetzt in Kooperation mit dem Gängeviertel, dem Zentrum der Hamburger Counter Culture. Ein direkter Nachbar der Laeiszhalle und doch eine andere Welt. Hier eröffnen die Symphoniker Hamburg mit einem Tanz der Künste eine ganz besondere Saison für die Musikstadt Hamburg.

MusikImPuls_TerminLy-Symphoniker_Störer_Termine

 

 

 

Keinen MusikImPuls verpassen – jetzt anmelden oder Fan werden:

Newsletter Facebook

Impressionen




Haben Sie schon einmal einem Orchester beim Denken zugehört?

Die Frage mutet vielleicht komisch an – aber dafür klingt unsere Antwort umso schöner.

Und sie klingt überall, an den ungewöhnlichsten Orten. Denn mit MusikImPuls bringen wir das Konzerthaus auf die Straße.

Als denkendes Orchester agieren wir, die Hamburger Symphoniker, mit zahlreichen Kooperationen und durch intensive Musikvermittlung von jeher über die Grenzen des geschlossenen Konzertsaals hinaus. Denn wir sind uns in unserem künstlerischen Schaffen einer sozialen und politischen Verantwortung bewusst. Und wir fordern diese Verantwortung immer wieder heraus.

Auch mit MusikImPuls verlassen wir die Laeiszhalle und machen den öffentlichen Raum zur Bühne: Ganze Häuserfassaden werden zu Projektionsflächen unserer Konzerte. Und auf Mini-Bühnen spielen wir mitten in der Stadt – und wir spielen nur für Sie.

Wir kommen zu den Menschen. Zu allen. Wir werden dort sein, wo die Bewohner dieser Stadt sind. Und unsere Botschaft ist ganz einfach: Klassische Musik regt an, sie verbindet, inspiriert, berührt und erfreut gleichermaßen. Oder kurz: Sie stiftet Identität. Und im schönsten Fall heißt klassische Musik zu genießen nichts anderes, als sich selbst verstanden zu fühlen.

“Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.” Victor Hugo

Die wahren Architekten der Musik sind schließlich:
Wir selbst.

Wir alle leben Musik. Jeden Tag. Wir hören, machen, fühlen sie. Aber nehmen wir sie auch wirklich als Teil unseres Lebens wahr, ist Musik in dieser Stadt wirklich ein Teil des öffentlichen Bewusstseins? Hamburg will Musikstadt sein. Doch findet die Musik in ihrer ganzen Schönheit Gehör?

Unser künstlerisches Selbstverständnis gibt den Ton an: Musik muss ein zentraler Teil des Lebens in dieser Stadt sein. Jeder Hamburger muss sich mit ihr identifizieren, sie muss überall spürbar sein. Nur dann ist die Musikstadt wahrhaftig und nicht nur ein Paukenschlag.

Musik ist immer auch eine eigene, ganz individuelle Erfahrung, die uns prägt und Teil unserer Identität wird. Diese Erfahrung möchten wir mit Ihnen teilen. Mit MusikImPuls machen wir deshalb die gesamte Stadt zum Klangkörper: Wir geben Ihnen dabei einen ungewöhnlichen und unkomplizierten Einblick in unsere tägliche Freude und Arbeit. Doch viel wichtiger: Wir schaffen magische Momente. Und eröffnen Hamburg damit neue Perspektiven und Wege im Bereich der klassischen Musik.

So schaffen wir mehr als ein bloßes Bewusstsein, wir schaffen ein musikalisches Selbstbewusstsein: Diese Stadt und ihre Musik sind wir alle gemeinsam.

Die Symphoniker-Card

Symphoniker-Card 25

 

Hiermit erhalten Sie einmalig 25% Rabatt beim Kauf einer Konzertkarte der Hamburger Symphoniker.

 

Die Symphoniker-Card 25 gibt es bei den MusikImPuls-Veranstaltungen kostenlos solange der Vorrat reicht.

Symphoniker-Card 10

 

Hiermit erhalten Sie 10% Rabatt beim Kauf einer Konzertkarte der Hamburger Symphoniker.

 

Jetzt bestellen

Von der Laeiszhalle in die Welt. Und glücklicherweise auch immer wieder zurück.

Seit fast 60 Jahren sind die Hamburger Symphoniker in Hamburg zu Hause und nun das Residenzorchester der Laeiszhalle – unser Wirkungskreis reicht jedoch weit über den Johannes-Brahms-Platz hinaus. Unser internationales Renommee erspielen wir uns auf zahlreichen Tourneen in Großbritannien, Italien, Frankreich, Spanien, Skandinavien, der Türkei, Polen, den USA und China.

Unter der Leitung von Chefdirigent Jeffrey Tate haben wir uns verjüngt und unser Profil als denkendes Orchester geschärft. In unserem Selbstverständnis verflechten wir höchsten künstlerischen Anspruch mit gelebter sozialer Verantwortung. So arbeiten die Hamburger Symphoniker regelmäßig mit der Hochschule für Musik und Theater zusammen und gastieren in der Hamburgischen Staatsoper sowie in verschiedenen Konzerthäusern im Umland.

Sechs Jahrzehnte nach unserer Gründung gelten wir aufgrund unseres besonderen und profilierten Programms sowie unseres sozialen Engagements als ein essentieller Bestandteil des Hamburger Musiklebens. Und wir können durchaus behaupten, dass wir bei der noch jungen Idee einer Musikstadt Hamburg als Ideengeber sprichwörtlich die Erste Geige spielen. Eine Aufgabe, die wir auch weiterhin mit großer Freude, dem gewohnten Ideenreichtum und voller Antrieb wahrnehmen. Wie zum Beispiel mit MusikImPuls.

 

Zu den Symphonikern